Two Soft Things, Two Hard Things

Freitag, 13.10.2017, 18:00 Uhr

Kanada  | 2016 | Regie: Mark Kenneth Woods, Michael Yerxa | 71 Min. | 

Englisch, Inuktitut voraussichtlich mit deutschen Untertiteln

"Two Soft Things, Two Hard Things" – so lautet die wörtliche Übersetzung für lesbische und schwule Sexualität in Inuktitut, einer Sprache, die unter anderem in Nunavut im Nordosten Kanadas gesprochen wird. 60 Jahre, nachdem ihre Lebensweise durch Kolonialisierung und Missionierung tiefgreifend verändert wurde, entwickeln die Inuit jetzt eine Pride-Kultur, die ihre Tradition und Geschichte in den Mittelpunkt stellt, in denen auch die gleichgeschlechtliche Liebe akzeptiert war.

Die zurückhaltende Regie lässt vor allem Menschen vor Ort zu Wort kommen, um sich dem vielschichtigen Thema zu nähern. In persönlichen Interviews macht der Film die Bedeutung von Selbstachtung und Akzeptanz erfahrbar.

Der kanadische Dokumentarfilm wurde bereits auf verschiedenen internationalen Festivals gezeigt und mehrfach ausgezeichnet.

Der Film wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von