Home Filme Tickets

SAVE the date: das qff 2024 findet vom 22.10. bis 27.10.2024 statt!

Publikumsliebling

Ihr habt abgestimmt! Der diesjährige Publikumsliebling des queerfilm festivals 2023 ist die Dokumentation WHO I AM NOT, dicht gefolgt von KOKOMO CITY auf Platz 2 und LE PARADIS auf dem 3. Platz!

Danke, an alle Besucher*innen! Schön, dass ihr dabei gewesen seid.

Wir sehen uns!

Herzlich willkommen zum queerfilm festival!

24. bis 29. Oktober 2023 in Bremen

30. Oktober bis 01. November 2023 in Bremerhaven

Ab dem 02. November 2023 online

Seid gegrüßt in den Weiten des aktuellen queeren Films in unserem wie immer reichhaltigen Filmprogramm.
Herzlich willkommen auch zum 1. queerfilm festival Bremerhaven! Wir freuen uns sehr über den kleinen, neuen Polypen in unserer Quallenpopulation, der im direkten Anschluss an das Festival in Bremen das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven beziehen wird. Schließt Euch auch dem Strom der leuchtenden Quallen an und gleitet mit uns durch unser liebevoll zusammengestelltes Jubiläumsprogramm: Tanzt mit uns auf der Jubiläumsgala zur Einstimmung in den Festivalmonat, schwimmt durch die historischen Wellen des Festivals bei unserem Expertinnengespräch und rätselt kollektiv spaßig beim queerfilm-Quizabend mit. Seid auch dabei, wenn wir den QueerScope-Debütfilmpreis an den großartigen Film WHO I AM NOT verleihen. Wir wollen nicht nur gebührend feiern, sondern uns auch bei all jenen bedanken, die das queerfilm festival in den letzten drei Jahrzehnten begleitet und unterstützt haben: den Gründer*innen, Wegbegleiter*innen, Filmschaffenden, unserem treuen Publikum, der geliebten Community und all denen, die unsere Vision eines queeren Filmfestivalkosmos teilen.

Vielen, vielen Dank und viel Spaß beim 30. queerfilm festival Bremen und Bremerhaven!

30 Jahre queerfilm festival in Bremen –
Rahmenprogramm im Überblick

2.10. | ab 17:00

30 Jahre queerfilm festival Jubiläumsfest,
Schwankhalle Bremen
, Buntentorsteinweg 112/116.
Weitere Infos zu der Veranstaltung und den Räumlichkeiten auf: www.schwankhalle.de.

| 17:30

vor – zurück – dazwischen,
Perspektiven queerer Filmfestivals

Zum 30-jährigen Jubiläum möchten wir zurückschauen, reflektieren und uns austauschen. Dazu laden wir Gründungsmitglied und Filmwissenschaftler*in Chris Rüffert und weitere spannende Gäst*innen ein. Wir schauen zurück auf die Gründungszeit des bzw. der queerfilm festivals, betrachten die verschiedenen Stationen und wagen auch einen Blick in die Zukunft. Dabei möchten wir die verschiedenen Ebenen – queere Geschichte, queere Filmgeschichte und Festivalgeschichte – nebeneinander stellen. Der Eintritt ist kostenfrei.

| 19:30

Jubiläumsgala

Die feierliche Gala ist queeres Spektakel und gemütliches Beisammensein zugleich. Unter der glitzernden Discokugel erleuchtet der bunte Dancefloor bei wildem Karaoke-Special und heißen DJs den Neuen Saal. Zum entspannten Quatschen, Chillen und Knutschen lädt der Alte Saal ein. Die Bar ist ready, die Deko entzückt und Ihr schillert sowieso
wunderschön! Der Abend ist von Queers und für Queers and Friends! Wir wünschen uns, dass sich alle dessen bewusst sind und respektvoll miteinander umgehen. Ein Awareness Team wird für euch ansprechbar sein und unterstützen, wenn ihr es braucht. Eintritt 3 bis 5 Euro.

13.10. | 19:00

queerfilm-Quizabend,
Die Zentrale, Industriestraße 20

Kommt zu Kačkas Quizabend – diesmal in der Jubiläums-Edition! Keine Angst, es geht weniger um Wissen, als vielmehr um den Spaß, gemeinsam zu rätseln und zu knobeln. In mehreren Runden mit unterschiedlichen Kategorien machen wir uns einen schönen Abend. Es winken ein paar Preise – nicht nur für die meisten Punkte. Schnappt eure Friends und denkt euch einen Teamnamen aus! Eintritt frei mit Hutkasse.
Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich, eine Toilette für Menschen mit Rollstuhl ist vorhanden.

26.10. | 19:00

Verleihung des QueerScope-
Debütfilmpreises für WHO I AM NOT

Wir freuen uns, den diesjährigen Debütfilmpreis unseres überregionalen Dachverbands QueerScope zu verleihen. Der Preis soll Filmschaffende am Anfang ihrer Tätigkeiten fördern und sie in ihrer jungen Arbeit bestärken. QueerScope ist ein Zusammenschluss 23 unabhängiger LSBTQIA+-Filmfestivals in Deutschland und der Schweiz und versteht sich als
Solidarsystem, sensibilisierend und symbiosenbildend. Starten wird die Verleihung mit einem Empfang und im Anschluss an die Vorführung von WHO I AM NOT gibt es ein exklusives Filmgespräch mit spannenden Gäst*innen. Dabei dürft Ihr Euch auf aufregende Getränke und Specials freuen.

Teilhabe

Uns ist es wichtig, Menschen die Teilhabe am Festival zu ermöglichen und verschiedenste Barrieren abzubauen. Das CITY 46, inklusive Kinosäle und Toiletten, ist für Menschen mit Rollstuhl und Gehbehinderung eingeschränkt zugänglich, das Auswandererhaus Bremerhaven ist barrierefrei. Für Assistenz-/ Supportpersonen ist der Eintritt frei.

Unsere Filme zeigen wir in der Originalfassung und versehen diese mit deutschen bzw. englischen Untertiteln. Wir versuchen, für möglichst viele Podiumsdiskussionen Gebärdensprachdolmetschung zu ermöglichen. Hierfür bitte die Anmerkungen bei den jeweiligen Filmbeschreibungen auf unserer Website beachten.

Der nächstgelegene Behindertenparkplatz zum CITY 46 befindet sich eine Straße weiter in der Bahnhofstraße 4.
Für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen gibt es im Kino eine Induktionsanlage für Hörgeräte und Cochlea-Implantate. Bitte gebt an der Kasse des CITY 46 Bescheid, wenn Ihr diese nutzen möchtet.

Nähere Informationen dazu findet Ihr auf den Websites der Veranstaltungsorte:
www.city46.de/service/barrierefreiheit
www.dah-bremerhaven.de/fragen-und-antworten

Bei Fragen, konkretem Hilfebedarf oder auch Anregungen, wie wir das Festival noch barriereärmer gestalten können, schreibt gerne frühzeitig eine E-Mail an teilhabe[at]queerfilm.de

Wir bemühen uns, für verschiedene Situationen eine Lösung zu organisieren. Weitere Teilhabemöglichkeiten werden wir vor dem Festival auf unserer Internetseite und auf unseren Social-Media-Kanälen bekannt geben.

Gebärdensprachdolmetschung:

Für diese Veranstaltungen gibt es eine Gebärdensprachdolmetschung:

In den Veranstaltungen wurden mehrere Plätze für Menschen freigehalten, die die Gebärdensprachdolmetschung nutzen möchten.


Gefördert von:

Gefördert von der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport
Gefördert vom Senator für Kultur
Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien